Montag, 21. Januar 2013

Nudelsalat to go...


Guten Morgen. Hier nun die zweite Runde für für die Tanzveranstaltungs-Leckereien!!!
Neben dem Wackelpudding & Vanillesauce Bechern to go... ist unteranderem noch der Nudelsalatbecher to go entstanden. Man mag es mir verzeihen, es war mein erster Nudelsalat und ich hoffe er schmeckte. Da ich aber nicht die einizige war, die etwas gesponsert hat, gab es bestimmt wundervoll, leckere Alternativen!!!

Nudelsalat:

Nudeln (am besten Spirelli), 1 Glas Mayonnaise, 1 Glas Gewürzgurken, 100ml Gurkenflüssigkeit, 4 Eier, Prise Salz & Pfeffer

       

 

Nudeln kochen, abgießen und erkalten lassen.
In einer großen Schüssel die Mayonnaise & Gurkenwasser mit einem Schneebesen vermischen. Salz und Pfeffer dazugeben. Die Eier hart kochen, kalt werden lassen und in Würfel schneiden.Gurken ebenfalls schneiden. Die Nudel in die Schüssel geben und kräftig durchmischen. Eier und Gurken dazugeben, nochmals durchmischen.







Die Etiketten gibt es hier *klick* und die Schriftart Starshine gibt es hier *klick*.



Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche,

liebe Grüße Larissa



















Kommentare:

  1. Coole Idee, dein Salat to go!
    Sag mal, was für Etikettenpapier benutzt du genau zum Ausdrucken? Kannst du mir vllt. mal einen Link schicken?
    Und wärst du böse, wenn ich (natürlich sage ich allen, von dem die Idee stammt!), zu Max' Geburtstagsfeier auch so Wackelpudding anbieten würde?

    AntwortenLöschen
  2. hier der link für etikettenpapier

    http://www.amazon.de/Avery-Zweckform-3478-Blatt-Universal-Etiketten/dp/B000122BGS/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1358768692&sr=8-11

    Gab es bei saturn aber auch günstiger. Ich benutze immer A4 Etikettenpapoer von avery für Inkjet (Tintenstrahldrucker).
    Da sind immer 10-20 Blatt drinne.

    Na klar kannst du das für Max Geburtstag machen, auch ohne zusagen, von dem die Idee stammt ( letztlich war die Idee ja nicht von mir... sondern es wurde schon hundertmal vor mir umgesetzt!)

    Viel Spaß beim ausprobieren!!!

    AntwortenLöschen
  3. oder wenn dir das mit den klebeetiketten zu teuer ist, dann hol dir doch einfach eine klebemaus(sieht aus wie eine tip-ex maus, nur mit kleber), die gibt es günstig bei dm :)

    AntwortenLöschen
  4. Und die Etiketten muss ich dann nach dem usdrucken zurechtschneiden oder wie funktionert das? Ich stelle mich wohl etwas blöd an, aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen...

    Kleebmaus wäre dann angesagt, wenn ich auf normales Papier drucke, richtig?

    AntwortenLöschen