Montag, 4. Juni 2012

Nesteldecken...


Es geht in die zweite Runde und diesmal bin ich mit dabei. Da die letzte Nesteldecken so gut angekommen sind, werden noch mehr gebraucht. Gemeinsam mit mehrern Frauen und der Gemeinde, helfe ich mit, Nesteldecken für Demenzkranke Menschen in Bielefeld zu nähen.

Demenz ist eine Krankheit bei der vor allem das Kurzzeitgedächtnis, sowie das Denkvermögen, die Sprache und die Motorik, bei einigen Formen auch die Persönlichkeitsstruktur eines Menschen betroffen sind. Demenzkranke sind oft sehr unruhig und zupfen und zerren an sich selbst und allen möglichen Dingen herum. Als Ablenkung kann eine Nestel- oder Fühldecke dienen.


 
Dies ist meine allererste Decke. Ich habe versucht viele verschiedene Stoffe und Materialien zuverarbeiten.
Filzwolle, Baumwolle, Organza, Holz, Filz.

Mit der Nesteldeckel/Fühldecke, gibt es viel zu fühlen, ob nun Formen oder verschiedenen Stoffe.

Das Nähen hat Spaß gemacht und auch das Kreativ sein.

Auch sich etwas auszudenken oder auch das schauen, was man alles verwenden kann, was man an Material hat. Letztlich auch das anorden, ausprobieren und nähen.
Mit den nähen einer Nesteldecke macht man etwas sinnvolles, man hilft dadurch anderen Menschen! Das macht Freude!
Und ich hoffe, dass die bunten und fröhlichen Stoffe, dem einen oder anderen Dementkranken helfen und vielleicht auch ein Lächeln auf´s Gesicht zaubern :)

Kommentare:

  1. Ich finde die Aktion so toll! Und deine Decke ist toll geworden!
    Leider kann ich ja so überhaupt nicht nähen, aber falls es irgendetwas Simples gibt, was ich tun kann (irgendetwas ausschneiden o.Ä.), dann sagt mir gerne Bescheid!!

    AntwortenLöschen
  2. Musst du Franzi mal fragen, sie organisert und leitet das Projekt. Ich bin da gerade überfragt. Aber ich freue mich, dass dir meine Clown Nesteldecke gefällt ;)

    AntwortenLöschen